Logistikzentrum erweitert

19.07.2017

maryan beachwear group GmbH erweitert Logistikzentrum in Laufenburg

Lager ErweiterungIm Rahmen einer feierlichen Eröffnung weihte die maryan beachwear group Mitte Juli 2017 den Erweiterungsbau ihres Logistikzentrums am Standort Laufenburg ein.
Das stützenfreie Gebäude bietet mit einer Verdoppelung der Fläche auf 9.000 qm nun u. a. ausreichend Platz für die notwendig gewordenen, zusätzlichen Fertigwarenlagerplätze, einen 400 qm großen Showroom sowie genügend Variabilität für die gestiegenen Nutzungsanforderungen.

Von den beeindruckenden Dimensionen überzeugten sich im Rahmen der Eröffnungsfeier rund 250 Gäste, neben den Mitarbeitern auch alle am Bau involvierten Gewerke sowie Bürgermeister und Gemeinderäte. Aufsichtsratsvorsitzender Thomas Mehlhorn bedankte sich in seiner Eröffnungsrede bei den Architekten, Handwerkern und Fachbehörden für die gute Zusammenarbeit und die zügige Umsetzung des Bauprojekts. Bürgermeister Ulrich Krieger begrüßte den Zuspruch und das Standort-Bekenntnis zu seiner Stadt Laufenburg. Ebenso erfreut über den Ausbau und die damit verbundene, wirtschaftliche Zukunfts-sicherung des Bademodenspezialisten zeigte sich Dietmar Kühne, Vize-Präsident der IHK Hochrhein-Bodensee.
Die Fläche des Lagergebäudes am Standort Laufenburg wurde in einer Rekordzeit von 6 Monaten von 4.500 qm auf 9.000 qm vergrößert, so dass die Fertigwarenlagerplätze von 20.000 auf 40.000 erweitert werden konnten. Das stützenfreie Gebäude ermöglicht eine optimale Variabilität in der Nutzung auf 38m Spannbreite. Die Ausdehnung in der Ost-West Längsachse beträgt 150 Meter. Insgesamt bietet das neue Gebäude 90.000 Kubikmeter umbauten Raum.

Es befinden sich Regale zum Kommissionieren der Fertigware auf einer Länge von 1,6 km im neuen Gebäude. In Spitzenzeiten des Versandes können täglich mehr als 14.000 Badeanzüge und Bikinis an über 3.500 Kunden in mehr als 56 Länder ausgeliefert werden. Der Export-Anteil des Unternehmens liegt mit ca. 70% überdurchschnittlich hoch.
Der Warenfluss von der Warenanlieferung aus den 12 Produktionsstätten, über die Endkontrolle, der Einlagerung auf die Kommissionierungsplätze, der Kommissionierung, der Fakturierung und des Versandes von 1 Million Teilen erfolgt unter modernsten Gesichtspunkten.
Auf dem neuen Gebäudeteil befindet sich eine Solaranlage, die das Gebäude mit Elektrizität versorgt, und somit von Strom im Wesentlichen autark macht. Auch die 3 Onlineshops der Marken Maryan Mehlhorn, watercult und Body & Beach finden mit ihren separaten Lägern nun genügend Platz.

Architektur-Highlight und Mittelpunkt für internationale Kundenbesuche ist der 400 qm große Showroom, welcher im Stil eines Industrielofts die verschiedenen Markenwelten präsentiert, und für eindrucksvolle Events wie die Modenschauen vor 120 Vertriebs-Mitarbeitern dient. Außerdem werden hier Key-Accounts wie Breuninger, Karstadt, Kaufhof, Harrod´s oder KaDeWe empfangen, um die neuen Kollektionen der Marken zu ordern.

Das Outlet kann zukünftig von 500 qm auf 800 qm vergrößert werden, und entspricht dann den Bedürfnissen der gestiegenen Kundenfrequenz.
Zur Entlastung des Murger Standortes können zu einem späteren Zeitpunkt bestimmte Betriebsbereiche nach Laufenburg verlagert werden, um effizientere Abläufe für die Mitarbeiter in der Firmenzentrale zu schaffen.